Architektur, Landschaft, Stadt

18: Neue Sehenswürdigkeit/New curiosity

Chemnitz bekommt gerade eine neue Sehenswürdigkeit – der recht häßliche, große, stadtbildprägende Schornstein wird angemalt. So weit, so gut. Was in der Stadt für Wirbel sorgt, ist unter anderem, dass keine lokalen Künstler beteiligt wurden, sondern Daniel Buren intransparent ausgewählt wurde. Ich freue mich zwar über die bunten Farben, aber erstens guckt man dadurch erst recht auf den Schornstein und zweitens sollen nachts bunte LED-Lichterketten aufleuchten – wie bei komischer Weihnachtsbeleuchtung…

Chemnitz is getting a new sight – the quite ugly, big chimney, defining the cities look, gets painted. So far, so good. What worries people in town is – beneath others – that local artists didn’t get involved, but Daniel Buren was chosen intransparently. I’m looking forward to see it colorful, but then one will be looking more often on the chimney and it will be lighted by colorful LED holiday lights at night – like weird christmas lights…

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s